Trance Healing - Grundlage

Was läuft da?

Körper:

- das Bewusstsein wird gesteuert durch das Gehirn, alles ist klar und für alle ersichtlich

- das Unterbewusstsein befindet sich im Reptilienhirn/Stammhirn beim Atlas, es ist nicht alles klar und wird nicht von allen gleich empfunden, wir stossen hier an Grenzen.

 

Grenzen:  

wir können Hell-     (entsprechend den äusseren Organen)

- sehen     die Augen enden nicht an der Netzhaut

- riechen     die Nase endet nicht an der Nasenspitze

- schmecken     die Zunge endet nicht an der Zungenspitze

- hören     die Ohren enden nicht an der Ohrmuschel

- fühlen     die Gefühle enden nicht im Finger

 

Angrenzender Raum:     Grenze nicht ganz klar zum Physischen Körper  

- Bereich Aura

- Bereich Ätherkörper

 

Sensitiv   -   Medial:

- Sensitiv für Dich erkennbar (z.B. Zettel mit Symbol erspüren)

- Medial für Dich und andere erkennbar (z.B. Tischerücken)

 

Körper   -   Seele   -   Geist:

- Körper = Physischer Körper

- Seele = nicht Physisch aber erspürbar mit Körper verwurzelt

- Geist = für viele nicht so genau definierbar

 

Kontakt mit Geist:     Es gibt verschiedene Namen für Wesenheiten in den unterschiedlichen Kulturen + Religionen. Es ist für mich derselbe Spirit

- Geistführer

- Geistiger Lehrer

- Licht

- Gott

- ...

 

Geist (Wesenheiten) in der Trance-Healing:    ("Sind" in der Anderswelt, im morphogenischen Feld etc. = Raum ohne Dimensionen und Zeit)

- Geistführer ist mein Chef in der Anderswelt

- Spezialist (Arzt etc.) inkarnierte Personen, die den Prozess abgeschlossen haben

- Diverse Helfer

wir können diese rufen, holen, zurückschicken - Sie sind augenblicklich bei uns, da diese keine Zeit in unserem Sinne kennen
wir müssen diese rufen und zurückschicken, Türe zu machen, da diese sonst bei uns bleiben würden.
wir begrüssen und verabschieden bei jedem Kontakt den Geistführer.

 

Trance-Healing:

- Heilung ist geschützte Bezeichnung für einen jederzeit an jedem Ort reproduzierbaren Erfolg

- Healing erfolgt durch zulassen des Klienten, der Klient macht es möglich, dass Heilung geschieht, es braucht mehr als 50% vom Klienten.

- Das Medium kann dann Initiierung auslösen, dass der Prozess im Klienten starten kann.

- Das Medium ist Kanal vom Geistführer zum Klienten. Das Medium hat keine Ahnung was da läuft zwischen den beiden (da es sich in Trance befindet). Das Medium ist für das einschalten und trennen der Verbindung zuständig.

 

Trance was ist das:

- veränderter Bewusstseinszustand, Gehirntätigkeit ist verändert (Alpha - Beta - Gamma - Delta-Zustand)

- kann herbeigeführt werden durch: - Drogen (Schamanismus) - Trommel/Frequenz (Schamanismus) - monotone Stimme (Hypnose) - klassische Musik - heben der Augen - bewusster Übergang durch abschalten des Bewusstseins.

 

Trance - was passiert:

- bewusstes Denken im Gehirn abschalten und zur Seite legen

- Unbewusstes zulassen was passiert, ohne Gedanken, nicht bewerten was da passiert, nicht interpretieren, einfach sein lassen, ist egal, wir sind im sicheren Raum

- Bilder die das Medium sieht - sind für jeden anders, es gibt kein Lexikon dafür, Bild als Medium nur weitergeben, Bild ist für Klient, was dieser damit macht ist seine Sache. Klient kann darin, wenn er dies zulässt, seine Information selber erkennen. Für das Medium ist das Übermitteln der Information an den Klienten wichtig - es darf keine Interpretation, kein Ratschlag erteilt werden. Wenn der Klient die Essenz aus dem Bild/der Information erkannt hat, sich dementsprechend verhält, wird Heilung geschehen. 

 

Trance Healing   zurück zu Themen